Header Grafik

Über Fairtrade

Kleinbauernfamilien und Plantagenangestellte im globalen Süden leben unter dem Druck des Weltmarktes, der schwankenden Preise und des ausbeuterischen lokalen Zwischenhandels. FAIRTRADE setzt sich für diese Menschen ein. Mit dem festgelegten FAIRTRADE-Mindestpreis und der FAIRTRADE-Prämie bekommen die Menschen im Süden die Möglichkeit, ihre Lebensbedingungen aus eigener Kraft zu verbessern.

Durch euren Beitrag für den
Fairen Handel können
Bauernfamilien wie die von
Teofila Diaz Gonzales in Peru
ihre Lebensbedingungen
verbessern.

FAIRTRADE ist wirkungsvolle Armutsbekämpfung durch Fairen Handel, mit dem Ziel, eine Welt zu schaffen, in der alle Kleinbauernfamilien und PlantagenarbeiterInnen im globalen Süden nachhaltig ein sicheres und menschenwürdiges Leben führen und ihre Zukunft selbst gestalten können. Der Faire Handel verbindet KonsumentInnen mit Kleinbauernfamilien und PlantagenarbeiterInnen in Entwicklungsländern. Mehr über FAIRTRADE, die FAIRTRADE-Standards und das unabhängige Kontrollsystem erfahrt ihr auf unserer Website: www.fairtrade.at